Einsätze | 2003 - 2004

14.01.2003 / 16:15 Uhr

Brand 2 | Lodenbergstr.
Auf Grund einer starken Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus im Lodenberg wurde die Abteilung alarmiert. Als der 1. Angriffstrupp den verrauchten Raum belüften wollte, entzündeten sich brennbare Teile und Flüssigkeiten vor dem Ölofen. Mit einem Pulverlöscher konnten die Flammen schnell gelöscht werden.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

28.01.2003 / 10:05 Uhr

Brand 1 | Firma Still Wagner
Zum dritten Mal dieses Jahr wurden wir zur Firma Still Wagner gerufen. Diesmal war es nicht die Brandmeldeanlage, sondern die Filteranlage einer Brennschneidemaschine brannte. Die Mitarbeiter löschten die Anlage als erste Massnahme mit Feuerlöschern ab. Die Einsatzkräfte der Abteilung Mittelstadt, welche von der Berufsfeuerwehr aus Reutlingen unterstützt wurden, öffneten die Anlage unter Kontrolle einer Wärmebildkamera und löschten die letzten Glutnester im Innern der Filteranlage mit dem ersten C-Rohr mit Silvexlöschschaum, Kolendioxidlöschern, sowie Einreisshaken und weiteren Werkzeugen. Um alle Glutnester zu entfernen mussten, die Filterelemente ausgebaut werden. Durch schnelles Eingreifen der Mitarbeiter und der Feuerwehr wurde grösserer Schaden verhindert.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

19.05.2003 / 16:28 Uhr

Technische Hilfe 1 | Firma Still Wagner
Nach starken Regenfällen wurden wir zur Firma Still Wagner gerufen. Halle 4, die Umkleideräume, der Heizraum sowie das Archiv standen ca. 10 – 30 cm unter Wasser. Die Wassermassen wurden mit Hilfe von mehreren Wassersaugern und Tauchpumpen abgepumpt.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

19.05.2003 / 17:12 Uhr

Technische Hilfe 1 | Zum Hochbuchwasen
45 Minuten nach dem ersten Einsatz an diesem Tag wurden wir zu einem weiteren Einsatz gerufen. Ein umgestürzter Baum blockierte die Zufahrt zum Albvereins-Spielplatz. Unter Einsatz einer Kettensäge konnte die Zufahrt wieder freigeräumt werden.
Einsatzfahrzeuge: WLF

12.06.2003 / 19:40 Uhr

Technische Hilfe 1 | Firma Still Wagner
Nach starken Regenfällen wurden wir mal wieder zur Firma Still Wagner gerufen. Halle 4 und 5, die Umkleideräume, der Heizraum sowie das Archiv standen ca. 10 – 30 cm unter Wasser. Die Wassermassen wurden mit Hilfe von mehreren Wassersaugern und Tauchpumpen abgepumpt.
Einsatzfahrzeuge: TLF, LF8

14.06.2003 / 17:30 Uhr

Technische Hilfe 1 | Feuerwehrgerätehaus Mittelstadt
Bereitstellung von Gitterboxen mit Sandsäcken
Nach starken Regenfällen in Betzingen, Gönningen und Bronnweiler wurde unsere Abteilung alarmiert, um Sandsäcke transportbereit auf den Wechsellader zu laden. Nach ca. zwei Stunden konnten wir die Gitterboxen wieder abladen.
Einsatzfahrzeuge: WLF

16.07.2003 / 17:42 Uhr

Technische Hilfe 1 | B397 Kreuzungsbereich L374
Durch ein missglücktes Überholmanöver eines Kraftfahrers kollidierten zwei PKW’s frontal. Bei einem Fahrzeug wurde durch einen Trupp des TLF’s die Batterie abgeklemmt, der zweite Trupp unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung eines der Insassen. Nachdem die verletzten Personen versorgt waren, wurden die Ölspuren mit Ölbindemittel abgestreut.
Einsatzfahrzeuge: TLF

21.07.2003 / 16:26 Uhr

Brand 2 | Firma Still Wagner
BMA mit darauffolgender Hilfeleistung
Wieder mussten wir mit Wassersauger und Wasserschiebern in den Werkshallen tätig werden. Die Ursache war diesmal nicht ein Regenschauer, sondern ein Staplerfahrer, welcher im Hochregallager die Sprinkleranlage durch die Berührung mit dem Staplermast auslöste und somit auch die BMA auslöste.
Einsatzfahrzeuge: TLF, WLF

02.08.2003 / 21:31 Uhr

Sonstiges | Neckargebiet zw. Mittelstadt und Oferdingen
Suche nach vermisster verletzter Person
Kurz nach 21:30 Uhr wurde unsere Abteilung zur Personensuche ins Neckartal gerufen. Dort wurde eine Person vermisst. Mit Hilfe des Feuerwehrbootes, des Schlauchbootes sowie unter Einsatz von Watthosen wurde der Neckar, sowie der Uferbereich im Bereich der Klostermühle-Kläranlage und Oberer Neckarlauf bis zur Radwegbrücke nach der Person abgesucht.
Um 0:30 Uhr wurde die Suche von der Einsatzleitung erfolglos abgebrochen.
Im Einsatz waren auch die Abteilungen Oferdingen und Abt. 30 (Taucher), sowie die Feuerwehr Pliezhausen, das DRK mit der DRK Rettungshundestaffel, die Polizei und der Polizeihubschrauber.
Einsatzfahrzeuge: TLF, LF8, FW-Boot

23.09.2003 / 15:15 Uhr

Brand 1 | Bushaltestelle am Rathaus
Brand eines Mülleimers
Heute Mittag wurden wir zu einem Kleinbrand an der Bushaltestelle am Rathaus gerufen. Es brannte ein Mülleimer, welcher vom ersten Angriffstrupp mit dem Schnellangriff schnell abgelöscht werden konnte.
Einsatzfahrzeuge: TLF

13.01.2004 / 19:52 Uhr

Technische Hilfe 1 | Keltenstr.
Starke Regenfälle über Süddeutschland bescherten uns den ersten Einsatz dieses Jahr. Ein Schacht auf einem Grundstück war vollgelaufen und dadurch drang Wasser in das Untergeschoss Mit Wassersaugern wurde die Wasserschicht (ca. 5cm) aufgenommen. Nach dem Einsatz wurde der Neckar und die angrenzenden Gebiete abgefahren um den Wasserstand zu beobachten und der Einsatzzentrale weiterzugegeben.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

30.01.2004 / 11:49 Uhr

Technische Hilfe 2 | K6715 Reicheneck-Mittelstadt
Schwere Verletzungen zog sich ein junger PKW Fahrer zu, als er mit seinem PKW auf einen Baum auf der K6715 zwischen Reicheneck und Mittelstadt schleuderte. Die Berufsfeuerwehr aus Reutlingen befreite den Mann aus dem PKW. Die Besatzung des 5/23 musste die Batterie abklemmen und den Brandschutz sicherstellen.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25

25.04.2004 / 15:19 Uhr

Brand 1 | Vor Hochbuch – Verlängerung zum ‘Zum Hochbuchwasen’
Brennende Strohballen – So war die Alarmdurchsage. Als das erste Fahrzeug am Einsatzort auf einem Feldstück eintraf, musste der Gruppenführer feststellen, dass mehr als 50 Rundballen brannten. Schnell forderte er das LF 8 sowie weitere Einsatzkräfte nach. Zur Wasserversorgung musste eine ca. 350 – 400 m lange Schlauchleitung gelegt werden. Um den Druck auf der Leitung zu erhöhen, wurde ein Tragkraftspritze eingesetzt. Mit einem landwirtschaftlicher Zugmaschine wurden die Strohballen auf einer Fläche von ca. 80 x 10 m ausgebreitet, um alle Glutnester abzulöschen. Unterstützt wurde die Abteilung von dem LF 16/12 sowie den AB – Atemschutz der Berufsfeuerwehr Reutlingen. In den nachfolgenden Stunden / Tage mussten wir noch mehrmals zu Nachlöscharbeiten ausrücken.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF 8, WLF

07.06.2004 / 15:04 Uhr

Brand 1 | Verlägerung Neckartenzlinger Str. – Radweg am Neckar
Heute ging es heiss her am Neckarufer. Ein hohler Baum brannte. Mit dem Schnellangriff konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Zu den anstehenden Baumfällarbeiten wurden die technischen Betriebsdienste von der Polizei hinzugezogen.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25

Bilderalbum

Coming soon …