Einsätze | 2001 - 2002

15.07.2001 / 5:36 Uhr

Flächenbrand
Im Gewand Hengerwald, an der K 6715, mussten mehrere Heuballen auf einem Acker gelöscht werden. Abends musste nochmals zu Nachlöscharbeiten ausgerückt werden.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

21.08.2001 / 12:43 Uhr

Gefahrstoffeinsatz
Beim Gasaustritt aus einer von einem Bagger aufgerissenen Gasleitung, in der Badbrunnenstr., konnte diese schnell abgeschiebert werden. Die ersten Messungen waren zunächst positiv, jedoch nach Belüftung der Kanalsysteme konnte kein Gas mehr gemessen werden und somit keine Gefahr mehr für die Anwohner bestand.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

24.11.2001 / 16:19 Uhr

Wachbesetzung
Nach einem Ausfall des Funknetzes musste das Feuerwehrhaus für ca. 4 Stunden Wachbesetzt werden.

17.03.2002

Kleinbrand | Gewand Henzlen
Wenige Minuten vor dem Fototermin für die Mannschaftsbilder, wurden wir zu einem Kleinbrand gerufen. Ein Anbau eines Gartenhauses stand in Flammen. Mit dem Silvex-Löschschaum konnte der Brand schnell gelöscht und das Gartenhaus gerettet werden.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

05.05.2002 / 8:42 Uhr

Kaminbrand | Wittumhalde
Der Kamin in einem Wohnhaus brannte. Die Besatzung des TLF’s konnte mit Hilfe der Feuerwehr Reutlingen grösseren Schaden abwenden. Unter Aufsicht des Schornsteinfegers wurde der Kamin kontrolliert ausgebrannt.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25

07.05.2002 / 11:36 Uhr

Küchenbrand | Nonnenwasenstrasse
Eine Spülmaschine brannte kurz vor 12 Uhr. Die Besatzung des ersten Fahrzeuges konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, so dass kein grösserer Schaden entstanden ist.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8

06.06.2002 / 19:35 Uhr

Hilfeleistungseinsätze im nördlichen Stadtgebiet | Mittelstadt
Unwetterartige Hagel- und Regenschauer setzten im nördlichen Stadtgebiet zahlreiche Keller und Strassenabschnitte unter Wasser. Mehrere Fahrzeuge aus verschiedenen Abteilungen mussten ca. 40 Einsatzaufträge abarbeiten. Die Abteilung Mittelstadt hatte ca. 10 Einsatzstellen.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

02.07.2002 / 09:40 Uhr

Hilfeleistungseinsatz LKW-Bergung | Lachenhauweg
Beim Wendemanöver eines LKW-Zuges drohte der LKW-Anhäger durch die verrutschte Ladung (ca. 6t) zu kippen. Im Einsatz waren alle Fahrzeuge der Abteilung sowie der neue Rüstwagen ‘Octopus’ aus Reutlingen. Mit Seilwinden und durch das Verladen der Ladung konnte der LKW-Hänger gesichert und wieder in die ursprüngliche Lage gebracht werden.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

05.07.2002 / 09:07 Uhr

Hilfeleistungseinsatz Diesel aus Transporter | Hallstadtstrasse
Beim Rangieren über eine Bordsteinkante wurde der Dieseltank eines Transporters beschädigt. Der ausgelaufene Dieselkraftstoff wurde mit Ölbindemittel aufgenommen.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25

31.07.2002 / 21:40 Uhr

Hilfeleistungseinsatz nach unwetterartigen Regenfällen | Stadt- und Gemeindegebiet
Wieder mussten zahlreiche Kellerräume mit Tauchpumpen und Wassersaugern von den Wassermassen befreit werden. Das eingetretene Wasser in der Fabrikationshalle der Firma Still Wagner konnte nur mit der Hilfe der Feuerwehr Metzingen und Abteilung Sickenhausen unter Einsatz von bis zu 10 Wassersaugern beseitigt werden. Dieser Einsatz konnte erst nach 4 Uhr beendet werden. Die Verbindungstrasse nach Oferdingen musste auf Grund von Geröll- und Schlammmassen gereinigt werden.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

10.08.2002 / 18:40 Uhr

Hilfeleistungseinsatz nach unwetterartigen Regenfällen | Westliches Stadtgebiet
Nach sinnflutartigen Regenfällen über die westlichen Stadtteile mussten mal wieder zahlreiche Keller ausgepumpt werden. Alle Abteilungen der Feuerwehr Reutlingen waren im Einsatz. Da die Einsatzstellen in mehrere Hunderte ging, wurde der Ausnahmezustand und später Katastrophenalarm ausgerufen. Unsere Abteilung kehrte erst am 11.08.2002 um 7 Uhr zum Feuerwehrhaus zurück.
Zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Reutlingen wurden die Landkreise Zollernalb, Sigmaringen, Ulm, Stuttgart und Tübingen alarmiert und in das Stadtgebiet beordert.
Burladingen war am Wieslenbach, Pliezhausen-Gniebel und Metzingen-Neuhausen am Neckar im Einsatz.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

11.08.2002 / 10:00 Uhr

Nachfolgeeinsätze nach unwetterartigen Regenfällen | Westliches Stadtgebiet
Auch am Sonntag mussten mehrere Keller leergepumpt werden. Das Wechselladerfahrzeug musste mehrere Fuhren Sandsäcke zu den verschiedenen Einsatzstellen fahren.
Einsatzfahrzeuge: TLF 16/25, LF8, WLF

Bilderalbum

Coming soon …