Einsätze | 1981 - 1990

1981

31. März 1981

Drahtbruch Feuermeldeleitung Nr. 3 (Fa. Beck)
Durch Baggerarbeiten wurde die Leitung durchtrennt. Die Beschädigung der Leitung wurde auf der „Blinkanlage“ angezeigt.

27. April 1981

Brand bei der Fa. Beck
Brand einer Tuchtrockenmaschine durch Überhitzung.

21. Mai 1981

PKW-Brand (Motorraum) in der Neckartenzlinger Straße
Der Brand konnte mit Hilfe einer Decke erstickt werden.

21. Mai 1981

Sirenenausfall im Ortsgebiet
Bei einer Sirenenprobe wurde festgestellt, dass durch Baggerarbeiten Leitungen beschädigt wurden und somit alle Sirenen in Mittelstadt ausgefallen sind. Durch einige Kameraden wurden Sicherheitswachen im Schichtdienst bis der Schaden behoben wurde, der Brandschgutz gesichert.

5. Oktober 1981

Öleinsatz auf dem Neckar und im Wieslenbach
Durch ausgelaufenes Öl aus einer Betonpumpe, die in der Straße “Am Wieslenbach” stand, entstand ein Ölfilm auf dem Gewässer. Zur Bekämpfung des Ölfilms wurde die 2 Teile der Ölsperre (ca. 20m) sowie Ölbindemittel und Würfel eingesetzt.

9. Dezember 1981

Hilfeleistungen beim Neckarhochwasser
Durch die Wassermassen des Neckars waren angrenzende Häuser gefährdet, die mit Sandsäcken geschützt wurden.

1982

4. März 1982

Brand bei Firma Beck
Die brennende Trockenmaschine, die sich selbst entzündete, konnte innerhalb kurzer Zeit mit dem Schnellangriff gelöscht werden.

26. März 1982

Großbrand bei Firma Beck
Am Abend um 20:35 Uhr brach ein Feuer im Fotolabor, Fotolager und Farblager aus, das auf zwei Shetdächer übergriff. Mit mehreren Angriffstrupps unter Atemschutz konnten die Flammen gelöscht werden. Zwei Trupps waren im Innenangriff eingesetzt, ein weiterer Trupp wurde auf dem Flachdach eingesetzt. Die Abteilung wurde dabei von zwei Löschzügen der Abteilung Stadtmitte unterstützt. Im Einsatz waren von der Abteilung 27 Kameraden die mit 6 Atemschutzgeräten (insgesamt wurden 24 Atemluftflaschen eingesetzt), 225m B-Schläuche und 1200m C-Schläuche den Brand bekämpften.

26. Juni 1982

Brand einer Baustellenhütte im Industriegebiet
Im Industriegebiet brannte eine Baustellenhütte in voller Ausdehnung.

16. Juli 1982

Hilfeleistung Türöffnung
Ehemann konnte nicht in die Wohnung, da Tür von innen verschlossen, er vermutete ein Unglück der Ehefrau. Über Steckleiter wurde in die Wohnung eingestiegen, die Lage erkundet und man fand die Frau „schnarchend im Tiefschlaf“.

15. August 1982

Ölspur in der Neckartenzlinger Str.
Eine 300m lange Ölspur, verursacht vermutlich durch eine Panzerkolonne, die auf dem Weg von Böblingen zum Truppenübungsplatz nach Münsingen war, musste von der Abteilung aufgenommen werden.

1983

9. April 1983

Hilfeleistungen beim Neckarhochwasser
Wieder mussten beim Hochwasser Gebäude am Neckar wie z.B. Mühle Röhm, Klostermühle, Sportheim sowie Häuser in der Nechkartenzlinger Str. mit Sandsäcken geschützt werden. Dafür mussten extra noch 200 Sandsäcke im Kieswerk in Altenburg abgefüllt werden.

28. April 1983

Dehnfugenbrand in der GWG-Siedlung Wildbader Straße
Der Brand konnte erst nach zwei Tagen vollständig gelöscht werden. Zum Löschen musste an verschiedenen Stellen das Mauerwerk aufgebrochen werden. Die Kameraden hatten Schwierigkeiten das TLF zu starten, welches nach dem Einsatz zur Motorüberholung in die Werkstatt verbracht wurde.

29. Juni 1983

Kadaverbergung aus Neckar
Ein Tierkadaver (männliches Kalb) musste von der Wehr aus dem Neckar geborgen werden.

13. August 1983

Ölspurbeseitigung beim Gasthaus Lamm
Durch die Ölspur war bereits in Mopedfahrer gestürzt und musste daher von der Feuerwehr schnell aufgenommen werden.

02. Juli 1983

Garagenbrand mit PKW nach Schweißarbeiten bei der Festhalle
Mit dem Schnellangriff des TLF konnte der Brand schnell gelöscht und die in der Garage gelagerten Druckgasflaschen gekühlt und gesichert werden.

22. Dezember 1983

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf der B 297
Bei spiegelglatter Fahrbahn kippte eine Zugmaschine samt Auflieger um und blockierte für mehrere Stunden den Verkehr.

1984

11. Januar 1984

Schwellbrand in Müllpresse
Bei der Firma Keim im Lachenhauweg hatte sich ein Schwelbrand in der Müllpresse entzündet.

25. Juli 1984

Flächenbrand im Gewand Stockäcker
Durch ein Blitzeinschlag würde ein Flächenbrand ausgelöst. Durch den stark einsetzenden Regen war das Feuer bis zum Eintreffen des Löschzugs bereits erloschen.

10. September 1984

Insektenbekämpfung (Wespen)
im Gasthaus Germania in der Heerstraße (“hoheitlicher Einsatz da Menschengefährdung”).

1985

21. Januar 1985

Kleinbrand in Heizung
Bei Firma Weisser im Industriegebiet entzündete sich die Heizungsanlage.

05. März 1985

Brand in einem Abstellraum
Zu einem Brand in einem Abstellraum in der Neckartenzlinger Str. wurde die Wehr gerufen.

02. Juni 1985

PKW-Brand
Nach einem Verkehrsunfall auf der K 6712 Richtung Reicheneck entzündete sich ein PKW, welcher gelöscht werden musste.

24. Mai 1985

Beseitigung eines Baumes aus dem Neckar
Ein umgestürzter Baum musste aus dem Neckar wegen Hochwassergefahr entfernt werden.

26. Juni 1985

Eine lange Ölspur
Eine 2000m lange Ölspur in der Bempflinger Str. musste beseitigt werden.

24. August 1985

Flächenbrand (Acker)
Zwischen Mittelstadt und Oferdingen entstand nach Blitzeinschlag ein Flächenbrand.

02. November 1985

Scheubenbrand im Gewand Bachwiesen in Sondelfingen
Als Unterstützung wurde die Abt. zu einem Scheunenbrand gerufen. 2 Personen mussten gerettet werden. Auszug aus dem Funkverkehr: „11:58 LZ 4 leistet Geburtshilfe bei einer Kuh“.

11. November 1985

Werkstattbrand bei Fa. Gebauer im Industriegebiet
Eine Druckgussspritzmaschine hatte sich entzündet und verursachte einen Brand in den Werkstatträumen in der Hallstattstr.. Mehrere Gasflaschen mussten aus dem Gefahrenbereich gebracht und gekühlt werden.

1986

07. Juni 1986

Hilfeleistungseinsatz während einer Ausfahrt mit dem LF8
Während einer Ausfahrt mit dem LF8 wurde die Mannschaft auf Höhe der Emil-Adolf-Str. Ecke Schieferstr. von der Polizei gebeten, die Straße zu reinigen. Nach Rücksprache mit der Leitstelle konnte der Auftrag übernommen werden und die Straße wurde von der Abt. gereinigt.

10. Juni 1986

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall in Neckartenzlingerstr.
PKW fuhr auf Hauswand und blieb auf dem Dach liegen. Eine eingeklemmte Person musste mit Rettungsgerät aus dem PKW befreit werden.

19. August 1986

Insektenbeseitigung
Menschengefährdung durch Hornissennest im Gebäude – Nest wurde mit einem Kohlensäurelöscher bekämpft.

16. September 1986

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall in der Lodenbergstr
Die Wehr musste nach einem Frontalzusammenstoß zweier PKW die austretende Betriebsstoffe aufnehmen.

17. September 1986

Hilfeleistung nach Verkehrsunfall in Metzinger Str.
Mofa in Baugrube mit Öl und Benzin – ausgelaufenes Öl musste aufgenommen werden.

17. September 1986

Hilfeleistung nach starken Regenfällen
Es musste mal wieder ein Keller von Wassermassen, ca. 40 cm befreit werden.

1987

05. Januar 1987

Tierrettung in der Traubengasse
Ein Reitpferd hatte die Umzäunung eines Garten durchbrochen und war durch einen Sprung auf eine tieferliegende Garage durch das Garagendach eingebrochen und musste nach dem Aufbrechen der Tür aus seiner Notlage befreit werden.

1. Juli 1987

Hilfeleistungseinsätze nach Unwetter in der Innenstadt
Bis in die Nacht arbeitete die Abteilung mit zwei Fahrzeugen sämtliche Einsatzstellen ab. Hierbei wurden Läden und Keller von Wasser und Schlamm befreit.

1. August 1987

Hilfeleistung Feuerwehrhauszufahrt
Eine Baufirma lagerte in der Feuerwehrhauszufahrt Bordsteine. Da diese für die Einsatzfahrten der Feuerwehr ein Hindernis darstellten, wurden diese von den Kameraden umgelagert.

20. September 1987

Personenrettung in der Metzinger Str.
Eine Person drohte aus dem Fenster des 1. OG eines Wohnhauses zu springen. Die Abteilung Stadtmitte und Mittelstadt brachten ein Sprungtuch in Stellung. Durch Zureden des Arztes konnte die Person von ihrem vorhaben abgebracht werden.

3. Oktober 1987

Zwei PKW-Brände
Innerhalb 3 Stunden brannten zwei PKWs in der Badbrunnenstraße und Neckartenzlinger Straße, die aber beide rasch gelöscht werden konnten.

7. Oktober 1987

Brand bei der Fa. Gebauer
Nach einer Verpuffung durch Bodenverlegearbeiten bei der Fa. Gebauer in der Hallstattstr. brach ein Brand aus.

1988

16. März 1988

Hilfeleistung beim Neckarhochwasser
Zu verschiedenen Hilfeleistungseinsätzen wurde die Abteilung an den Neckar gerufen.

11. April 1988

Flächenbrand im Gewand Hardt
Ein durch einen brennenden Reisighaufen ausgelöste Flächenbrand dehnte sich schnell auf ca. 100m² aus. Das TLF 24/50 der Abteilung Stadtmitte unterstütze mit dem Monitor die Löscharbeiten der Abteilung.

12. April 1988

Hilfeleistung mit Rettung bei Verkehrsunfall auf der K 6715
Zu einem Verkehrsunfall auf der K 6715 wurde wir zur Hilfeleistung mit Rettung gerufen.

8. Juli 1988

Hilfeleistungseinsätze nach starken Regenfällen
Im ganzen Ortsgebiet mussten zahlreiche Kellerräume ausgepumpt oder mit dem Wassersauger gereinigt werden. Die Abteilung arbeitete sechs Einsatzstellen ab. Einsatzstellen waren das alte Gebäude der KSK, Gebäude im Bereich des Rathauses, Gasthaus Lamm und Gebäude in der Heerstr.

15. Juli 1988

Hilfeleistung bei Verkehrsunfall auf der K 6715
Eine Frau musste aus ihrem Fahrzeug mit dem Rettungsgerät befreit werden, nachdem sie mit ihrem Wagen auf einen Baum geprallt war.

15. August 1988

Hilfeleistung bei Verkehrsunfall auf der K 6715
Nachdem sich zwei Fahrzeuge gestreift hatten, kam es zu einem Unfall. Eine Person war eingeklemmt und musste mit dem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug gerettet werden.

09. September 1988

Hilfeleistung am Neckar
Mehrere Kadaver sowie ein leichter Ölfilm wurde unterhalb der Neckarbrücke entdeckt. Die Kadaver wurden von der Feuerwehr geborgen und entsorgt. Desweiteren wurden Wasserproben entnommen. Bilanz: eine tote Ratte, eine tote Eule sowie mehrere tote Fische wurden geborgen.

18. September 1988

Hilfeleistung auf der K 6715 Abzweigung L 378 A
Das bei einem Verkehrsunfall, in der Kreuzung Reicheneck – L 378, ausgelaufene Öl wurde von den Feuerwehrmännern mit Ölbinder aufgenommen. Die Abteilung wurde zu diesem Einsatz gerufen, da das Feuerwehrhaus zu diesem Zeitpunkt besetzt war.

23. Oktober 1988

Gefahrstoffeinsatz – Öl in Kanalisation
Aus einem VW-Golf liefen 2-3l Öl in die Kanalisation. In Absprache mit dem Klärwerk spülte die Besatzung des TLF 16/25 mit einem B-Rohr ca. 20 min den Einflussschacht. Das restliche Öl auf dem Belag wurde mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen.

12. November 1988

PKW-Brand zwischen Mittelstadt und Oferdingen
Bei dem PKW-Brand in voller Ausdehnung wurde eine Person mit Brandverletzungen aus dem PKW gerettet.

17. November 1988

Öleinsatz auf dem Neckar
Aus einem stillgelegten Turbinenrad im E-Werk gelangte Öl in den Neckar. Die eingebrachte Ölsperre auf Höhe der Kläranlage konnte nach Rücksprache mit dem WKD sofort wieder abgebaut werden.

17. Dezember 1988

Gefahrstoffeinsatz – Öl im Neckar unterhalb des Kraftwerks
Ca. 200 unterhalb des Kraftwerkes trat aus einer Bruchsteinmauer Öl aus. Teile der Ölsperre wurden zusammen mit “Würfel” von der Abteilung in den Neckar eingelassen. Das LF 8 beteiligte sich an der Suche nach der Ursache des Ölaustrittes. Am 20. Dezember wurde die Ölsperre wieder abgebaut.

1989

03. Januar 1989

Ölspur in der Neckartenzlinger Str.
Eine ca. 100m lange Ölspur in der Neckartenzlinger Str. musste von der Abteilung mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen werden.

11. Februar 1989

Zimmerbrand in der Hallstattstraße
In einem Abstellraum brach ein Brand aus. Das Feuer konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch die Bewohner mit dem Feuerlöscher selbst gelöscht werden. Der Brandherd wurde von den Angrifftrupp ins Freie gebracht und abgelöscht. Das Löschwasser drohte auf der Straße zu gefrieren, daher wurde der Streudienst zur Einsatzstelle beordert.

24. März 1989

Brandeinsatz nach einem Einbruch bei Firma Wagner
Bei einem Einbruchversuch entzündeten die Täter das Innere eines Tresors, der schnell unter schwer bewaffnetem Polizeischutz gelöscht werden konnte.

24. März 1989

Brandeinsatz nach einem Einbruch bei Firma Wagner
Bei einem Einbruchversuch entzündeten die Täter das Innere eines Tresors, der schnell unter schwer bewaffnetem Polizeischutz gelöscht werden konnte.

06. April 1989

Waschmaschinenbrand im Keller
Beim Eintreffen der Feuerwehr war Waschmaschinenbrand schon gelöscht. Das TLF 16/25 konnte nicht ausrücken, da abgestelltes Baumaterial in der Hofeinfahrt zum Feuerwehrhaus, die Einsatzfahrt stoppte.

02. Mai 1989

Öl aus Traktor
Ein Leck an einer Ölleitung in einem Traktor verursachte auf der L374 Richtung Riederich eine 300m lange Ölspur.

10. Mai 1989

Großbrand bei Firma Wolf in Ohmenhausen
Die Abteilung wurde zur Wachbesetzung nach Reutlingen alarmiert.

10. August 1989

Flächenbrand an der K 6715
Eine Strohfläche von ca. 8-12m² brannte und konnte schnell abgelöscht werden. Die Feuerwehr blieb noch einige Zeit vor Ort und führte Nachlöscharbeiten durch.

24. August 1989

Hilfeleistungseinsatz verunreinigte Straße
Auf einer Fläche von 10x3m wurde durch einen LKW die Riedericher Str. verschmutzt. Die Verschmutzung musste von der Feuerwehr beseitigt werden.

8. Oktober 1989

Brand der Glaserei Weisser im Industriegebiet
Der Brand entstand in einem Vorratsbehälter für Brennmaterial, der sich im Heizraum des Gebäudes befand und schnell abgelöscht werden konnte.

15. November 1989

Hilfeleistung bei Verkehrsunfall auf der K 6715
An diesem Verkehrsunfall zwischen Reicheneck und Mittelstadt waren zwei PKWs beteiligt. Die Verletzten wurden versorgt und der Brandschutz gesichert.

1990

14. Februar 1990

Hilfeleistung beim Neckarhochwasser
Wolkenbruchartige Regenfälle ließen den Neckar über die Ufer treten. Stellenweise hieß es im ganzen Stadtgebiet „Land unter“. Unsere Abteilung musste mehrere Gebäude in der Neckartenzlinger Straße sowie die Sportgaststätte mit Sandsäcken und Plastikplanen schützen. Die Feuerwehrmänner waren stellenweise bis zum 16. Februar gefordert, die Gebäude vor den Wassermassen zu schützen.

01. März 1990

Hilfeleistung nach Sturm in der Riedericher Str.
Am Nachbargebäude des Feuerwehrhauses wurde das Dach teilweise abgedeckt. Mit Spanplatten wurde das Dach abgedichtet.

17. März 1990

Hilfeleistungseinsatz Personenrettung
Mann drohte vom Torbogen an der Martinskirche (ca. 3m hoch) zu springen. Die Person wurde nach einem Gespräch mit einem Bekannten über den Sprungretter in “Sicherheit” gebracht.

März 1990

Ölspur in der Stadtstrasse
Eine Ölspur in der Stadtstrasse musste mit Ölbindemittel aufgenommen werden.

1. April 1990

Küchenbrand in der Badbrunnenstraße
Ein “Essen auf Herd” verursachte eine starke Rauchentwicklung. Der erste Trupp konnte die Situation schnell unter Kontrolle bringen, da es sich um keinen offenen Brand handelte. Die “geöffnete” Tür wurde mit Platten wieder geschlossen.

1. April 1990

Brennender Birnbaum in der Straße “Im Trompeter”
Ein in voller Ausdehnung brenner Birnbaum wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Der Baum musste gefällt und die restlichen Glutnester abgelöscht werden.

5. April 1990

Küchenbrand in der Badbrunnenstraße
Ein “Essen auf Herd” verursachte eine starke Rauchentwicklung. Der erste Trupp konnte die Situation schnell unter Kontrolle bringen, da es sich um keinen offenen Brand handelte. Die “geöffnete” Tür wurde mit Platten wieder geschlossen.

18. April 1990

Hilfeleistungseinsatz für “Gevatter Storch”
Für einen zugeflogenen Storch wurde mit Hilfe der Drehleiter ein Storchennest auf ein Gebäude bei der Klostermühle gesetzt. Leider wurde das “Liebesnest” nicht genutzt.

9. Juli 1990

Tierrettung – Katze auf Baum
Eine wertvolle Perserkatze hatte sich auf einen Baum verirrt. Über 3 Teile der vierteiligen Steckleiter und dem Absägen eines Astes konnte die wertvolle Katze gerettet werden.

1. August 1990

Tierrettung – Katze auf Baum
Eine wertvolle Perserkatze hatte sich auf einen Baum verirrt. Über 3 Teile der vierteiligen Steckleiter und dem Absägen eines Astes konnte die wertvolle Katze gerettet werden.

10. August 1990

Flächenbrand im Gewand Buchbachwasen
Bei einem Brand auf einer landwirtschaftlichen Fläche musste eine Fläche von 30 x 50 m abgelöscht werden.

20. September 1990

Dieselkraftstoff auf Straße
In der Neckartenzlinger Str. mussten zwei Ölspuren beseitigt werden. Die Ölspuren begannen auf Höhe der B297 und endeten in der Neckartenzlinger Str.

1. Oktober 1990

Dieselspur in der Neckartenzlinger Str.
Eine ca. 500m lange Dieselspur in der Neckartenzlinger Str., beginnend bei der B297, musste aufgenommen und Ölwarnschilder aufgestellt werden.

6. Oktober 1990

Containerbrand in der Keltenstraße
Metallspäne und Schleifabfälle haben in einem Container gebrannt. Brand konnte schnell gelöscht werden.

Bilderalbum

Coming soon …